Bayerischer Inkasso Dienst arbeitet ergonomisch dank Büromöbelausstattung von LEUWICO

Aus Coburg für Coburg: Seit Jahren zählt der Büromöbelexperte LEUWICO den Bayerischen Inkasso Dienst (BID) zu seinem Kundenkreis. Im Zuge eines Neu- bzw. Erweiterungsbaus entschieden sich die Verantwortlichen des BID dazu, alle neuen Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Tischsystemen aus der Linie iMOVE auszurüsten. Passende Lowboards sorgen für ausreichend Stauraum und Ablagemöglichkeiten, während Aufsatzwände eine optimierte Raumakustik gewährleisten.

Wie LEUWICO ist auch der BID in Coburg angesiedelt. Die Unternehmensgruppe bietet branchenübergreifendes Risiko- und Forderungsmanagement mit Wirtschaftsauskünften und Bonitätsprüfungen sowie klassischem und papierlosem Inkasso. In Bezug auf die Büroausstattung setzt der BID schon seit Längerem sein Vertrauen in LEUWICO: Zuvor bestand die Bürolandschaft in der Unternehmensverwaltung komplett aus Produkten der XENO-Büromöbellinie.

Handverstellung ermöglicht Haltungswechsel
Bei der Ausstattung der rund 230 Arbeitsplätze entschieden sich die Verantwortlichen des BID für die Systemlinien iMOVEC mit Lowboard in verkürzter Ausführung sowie iMOVEF und iSCUBE. Die iMOVE-Reihe punktete im Auswahlprozess vor allem durch volle ergodynamische Steh-Sitz-Funktionalität. Innerhalb von wenigen Sekunden lassen sich die Tischplatten kontrolliert per Hand hochfahren und absenken. Dies unterstützt spontane Haltungswechsel zwischen Sitzen und Stehen.

Arbeitsplatznaher Stauraum
Die Arbeitstische sind fest verbunden mit den sogenannten Lowboards, die unter der Tischplatte angebracht sind. Sie ersetzen klassische Schreibtischcontainer und bieten doppelten Nutzen, da sie zum einen für Stauraum direkt am Arbeitsplatz sorgen sowie zum anderen die Technikintegration unterstützen. Denn beim BID kommen über Decken-Boden-Kanäle die Strom- und Datenkabel in den Raum, die wiederum direkt in die Lowboards geführt werden. Diese Art der Verkabelung umsetzen zu können war dem Bauherrn bei der Konzeption des Gebäudes und der einzelnen Arbeitsplätze sehr wichtig. Außerdem fungieren die Lowboards als trennendes Element zwischen den kompakten Arbeitsplätzen.

Hoher Stellenwert für die Raumakustik
In den Teambüros legten die Planer des BID-Neubaus großen Wert auf optimale akustische Verhältnisse. Auch hier unterstützte LEUWICO in beratender Funktion: Auf insgesamt vier Ebenen ist ein ausgeklügeltes Akustikkonzept umgesetzt worden. Es umfasst Akustikdecken, vollflächige, akustisch wirksame Fliesen an den Wänden, hochwertigen Teppichbelag sowie spezielle Aufsatzwände von LEUWICO auf den Tischen. Auf diese Weise verringert sich die Geräuschkulisse im Großraumbüro bedeutend, ohne die offene Kommunikation unter den Mitarbeitern zu beeinträchtigen.  

„Wir sind seit Jahrzehnten zufriedener LEUWICO-Kunde und hatten bereits einige Produktgenerationen im Einsatz“, kommentiert die Geschäftsleitung der BID Unternehmensgruppe. „Bei der Einrichtungskonzeption für den Neubau freute uns – und auch den Architekten – das flexible Eingehen der Planer auf unsere Vorgaben. Insbesondere mit dem iMOVEC haben wir eine Produktlinie gefunden, die vom gestalterischen Anspruch optimal zu der sehr überzeugenden Architektur und Gesamtraumgestaltung passt. Die Installationsphase verlief problemlos, seit der Inbetriebnahme sind keine Beanstandungen aufgetreten.“

Unter http://presse.leuwico.com stehen weitere Informationen sowie hochauflösendes Bildmaterial bereit.