LEUWICO bilanziert ein starkes Jahr 2012

Der Büromöbel-Spezialist LEUWICO zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2012. Insgesamt verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von über 11 Millionen Euro. Zu den wichtigsten Investitionen zählt mit ca. 300.000 Euro das neue, vollautomatisierte Plattenlager. Durch optimierte Arbeitsweise und Rationalisierung spart LEUWICO Zeit und Kosten ein, was 2013 in einigen Bereichen zu dauerhaften Preissenkungen führen wird. An der guten wirtschaftlichen Lage partizipieren auch die Mitarbeiter. Sie erhalten signifikante Lohnerhöhungen und Bonus-Zahlungen für 2012. Für das kommende Jahr sind weitere spannende Projekte und Neuentwicklungen geplant.

Der Aufwärtstrend im Hause LEUWICO geht weiter. Die 2011 beschlossene Neustrukturierung, das vereinbarte Optimierungsprogramm und die getätigten Investitionen haben sich bezahlt gemacht. Denn wie der Büromöbelhersteller mitteilt, schaut das Unternehmen auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Ein Beleg: Seit 2011 konnten die Löhne um insgesamt 17 Prozent angehoben werden. Und auch der Mitarbeiterstamm wächst kontinuierlich. Beispielsweise wurden in der Konstruktion zwei neue Kräfte eingestellt und mehrere Ausbildungsplätze generiert. Die Realisierung mehrerer Großprojekte unterstreicht ebenfalls die positive Entwicklung: darunter die Ausstattung von ca. 300 Arbeitsplätzen im Haus der Abgeordneten in Stuttgart.

Gut aufgestellt für 2013
Mit einem Umsatz von etwa 11,3 Millionen Euro sieht sich LEUWICO gut aufgestellt für 2013. Einige Rationalisierungsmaßnahmen sorgen für schlankere Produktionsabläufe. Dazu trägt auch das neue Holzplattenlager bei, das dank Vollautomatisierung die Auswahl der benötigten Tischplatten deutlich vereinfacht und damit die Montagezeit verkürzt. Daneben arbeitet das Unternehmen stetig an der Komplettierung seines Produktportfolios. Im Fokus der Vertriebsaktivitäten stehen unter anderem Spezialmöbel, ausgerichtet auf die Anforderungen der individuellen Arbeitsumgebung. Hierzu zählen z.B. der jüngst vorgestellte Fototisch „GO2 fototable“ oder speziell gefertigte Leitstände sowie Einrichtungen für Call Center und Telemedizin. Für das neue Jahr sind bereits neue Tischvarianten in der Entwicklung.

„Es ist ein gutes Gefühl, dass wir ein erfolgreiches Jahr 2012 bilanzieren können“, kommentiert Mattias Rothe, Geschäftsführer von LEUWICO. „Wir befinden uns nachweislich auf Wachstumskurs, was vor allem unsere verschiedenen großen Projekte zeigen, die nicht typisch für mittelständische Unternehmen sind. Die Geschäftsleitung bedankt sich dafür beim gesamten Team, das mit Eifer und Einsatz im vergangenen Jahr diesen Erfolg mit zu verantworten hat. Wir freuen uns, dass wir dies mit Lohnerhöhungen und Bonuszahlungen honorieren können. Aktuell arbeiten wir an der Weiterentwicklung unserer Produktpalette, wodurch wir Kompetenzen ausbauen und künftig neuen Anforderungen und Bedürfnissen unserer Kunden nachkommen können.“

Weitere Informationen sind unter www.leuwico.com verfügbar.